Kommunal Kredit

Infra Banking Experts
Österreichs Bank für Infrastruktur

Datenschutz- und Cookiebestimmungen

1. Allgemeines

Der Kommunalkredit Austria AG („Bank“) ist es ein wichtiges Anliegen, die personenbezogenen Daten ihrer Kunden zu schützen. Die Bank beachtet die anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz, rechtmäßigen Umgang und zur Geheimhaltung personenbezogener Daten sowie zur Datensicherheit, insbesondere das österreichische Datenschutzgesetz („DSG“), das Telekommunikationsgesetz („TKG“) und die EU- Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“).

Diese Kommunalkredit-Datenschutz- und Cookiebestimmungen („Datenschutzbestimmungen“) klären den Kunden über die Erhebung, Nutzung, Verarbeitung, den Umfang und die Zwecke der Verwendung seiner personenbezogenen Daten durch die Bank – auch bei der Nutzung der Website www.kommunalkredit.at („Website“) – auf. 

2. Ansprechperson und Kontaktdaten

Verantwortlich für die Datenverarbeitung
Kommunalkredit Austria AG 
Türkenstraße 9 | 1092 Wien | Österreich 
T +43 1 31631 | F +43 1 31631-105 
@ info(at)kommunalkredit.at
W www.kommunalkredit.at

Die Datenschutzbeauftragte der
Kommunalkredit Austria AG ist:
Klaudia Paulitsch, MA
Türkenstraße 9 | 1092 Wien | Österreich 
T +43 1 31631-506 
@ datenschutz(at)kommunalkredit.at 

Informationen zur Datenverarbeitung nach Art. 13 und 14 DSGVO und § 21 Abs. 5 FM-GwG

Im Folgenden finden Sie darüber hinaus Informationen über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung von Daten bei Ihrem Besuch unserer Website.

3. Was sind personenbezogen Daten?

Personenbezogene Daten sind Informationen über Betroffene (im konkreten Fall Kunden), deren Identität bestimmt oder zumindest bestimmbar ist (z. B. Name, Mail-Adresse oder IP-Adresse).

4. Welche Daten erfasst die Bank von ihren Kunden?

Im Zuge der Nutzung der Website erhebt und verarbeitet die Bank folgende Daten des Kunden:

  • IP-Adresse und IP-Standort
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs der Website durch den Kunden
  • Anzahl, Dauer und Zeit der Aufrufe (die Interaktion des Kunden mit der Website)
  • Referrer URLs (die zuvor und anschließend besuchte Internetseite)
  • Suchmaschinen und Schlüsselwörter, die der Kunde benutzt hat, um die Bank im Internet zu finden
  • Browsertyp, Bildschirmgröße und Betriebssystem

Die Bank erhebt diese sogenannten Logfiles (Zugriffsdaten) automatisiert mithilfe eines Website-Analysetools sowie Cookies (dazu im Detail sogleich).

5. Cookies und Google Analytics

Wie die meisten Websites verwendet auch die Bank Cookies. Das sind kleine Textdateien, die eine Website auf der Festplatte des Geräts des Kunden platziert, damit die Website komfortabler gestaltet und das Nutzerverhalten des Kunden aufgrund seiner Aktivitäten mit der Website besser verstanden werden kann.

Die Bank verwendet (i) funktionale Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, und (ii) Cookies, die statistische Daten über die Nutzung der Website sammeln, damit die Bank ihre Services verbessern und benutzerfreundlicher gestalten kann.

Alle Cookies, die nicht für den funktionalen Betrieb der Website erforderlich sind, werden nur mit Einwilligung des Kunden gesetzt. Diese Einwilligung kann der Kunde jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per E-Mail an datenschutz(at)kommunalkredit.at.

Der Kunde kann der Datenverarbeitung durch Cookies auf der Kommunalkredit-Website unter dem Punkt „Datenschutzbestimmungen“ widersprechen. Außerdem kann der Kunde die Optionen zur Speicherung von Cookies auf seinem Gerät jederzeit in den Einstellungen seines Browsers ändern, Cookies generell deaktivieren und vorhandene Cookies löschen. Falls der Kunde keine Cookies akzeptiert, kann dies allerdings zu Funktionseinschränkungen auf der Website führen.  

Die Website verwendet, sofern der Kunde der Cookienutzung zugestimmt hat, Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics nutzt Cookies, um eine Analyse der Benutzung der Website zu ermöglichen. Die durch den Google Analytics-Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der Website durch den Kunden (einschließlich seiner IP-Adresse) können an Google-Server außerhalb Europas (etwa in den USA) übertragen und dort gespeichert werden.

Im Auftrag der Bank wird Google die erhobenen Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch ihre Besucher auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird – soweit der Bank bekannt – in keinem Fall die IP-Adresse des Kunden mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Der Kunde kann die Speicherung von Cookies durch entsprechende Browsereinstellungen verhindern. Die Bank weist den Kunden jedoch darauf hin, dass der Kunde in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Website vollumfänglich nutzen kann. Der Kunde kann darüber hinaus auch der Erfassung der durch die Google Analytics-Cookies erzeugten und auf seine Nutzung der Website bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterlädt und installiert: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

6. Welche Rechte hat der Kunde?

Gemäß §§ 26 ff DSG sowie Art. 14 ff DSGVO hat der Kunde ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit sowie ein Widerrufsrecht. Außerdem kann der Kunde seine Einwilligung jederzeit und ohne Grund widerrufen, um die Weiterverwendung seiner personenbezogenen Daten, die auf Grundlage einer Einwilligungserklärung erhoben und verwendet wurden, zu verhindern.

Bei diesbezüglichen oder sonstigen Fragen kann sich der Kunde an Kommunalkredit Austria AG, Türkenstraße 9, 1092 Wien, datenschutz(at)kommunalkredit.at, T +43 1 31631, wenden.

7. Wie schützt die Bank die Daten der Kunden?

Die Bank tut ihr Möglichstes, um personenbezogene Daten der Kunden zu schützen. Daher hält die Bank die Bestimmungen der §§ 14 und 16 DSG und der Art. 32 ff DSGVO ein, um die Geheimhaltung und Sicherheit der personenbezogenen Daten der Kunden zu gewähren und trifft angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen.

8. Schlussbestimmungen

Im Zuge der laufenden Weiterentwicklung des Internets wird die Bank diese Datenschutzbestimmungen laufend anpassen. Die Bank wird Änderungen rechtzeitig auf der Website bekanntgeben. Deshalb sollte der Kunde regelmäßig auf diese Datenschutzbestimmungen zugreifen und sich über die aktuelle Version informieren.